Kundgebung direkt vor dem Bundesverfassungsgericht gestattet - 'Karlsruhe wehrt sich' am Samstag, 10. Juni 2017 um 19 Uhr auf dem Stephanplatz

Kategorie: Aktuell Veröffentlicht: Mittwoch, 07. Juni 2017 Drucken E-Mail

In drei Tagen, am Samstag, den 10. Juni 2017 findet die nächste 'Karlsruhe wehrt sich' Veranstaltung statt.

Treffpunkt ist, wie immer, um 19 Uhr auf dem Stephanplatz in Karlsruhe!

Veranstaltung im Netz unter:https://www.facebook.com/events/191490168044052/

Das Bundesinnenministerium genehmigt unsere Kundgebung vor dem Bundesverfassungsgericht.

Nach dem maßlosen Tauziehen in den letzten Monaten um den Platz direkt vor dem BVerG haben wir letzte Woche direkt an das Bundesinnenministerium geschrieben.

Heute kam der Bescheid: Wir haben für die Zwischenkundgebung den Platz, den die Gegendemonstranten das letzte Mal für sich beanspruchten. Also direkt vor dem BVerG.

Ob sich unser Recht praktisch umsetzen lässt - man wird es am Samstag sehen.

Karlsruhe wehrt sich - der Wahnsinn in Europa nimmt kein Ende. Eine Auflistung der Terroranschläge, Morde, Körperverletzungen und Vergewaltigungen sparen wir uns an dieser Stelle.

Für die Auflistung reicht die Zeichenbegrenzung nicht aus. In Deutschland und Europa ist der Teufel los - nicht nur Aktivisten, auch den "normalen" Bürgern dämmert es so langsam, dass die Büchse der Pandora geöffnet wurde

Am Samstag, den 10. Juni 2017 zeigen wir um 19 Uhr wieder Gesicht auf dem Stephanplatz - und marschieren nach einer Auftaktkundgebung zum Bundesverfassungsgericht.

Seid dabei und zeigt Gesicht! Euer KWS-Team

Zugriffe: 818
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.