Was du liebst, mußt du verteidigen, auch wenn deine Waffe aus Holz ist.

Ihnen gefällt unsere Arbeit...hat ein Beitrag gefallen? Bitte unterstützen Sie unsere unabhängige Berichterstattung.
-
Im Laufe der Zeit des Bestehens von Schutz-Brett.org - mußten wir erkennen, daß der finanzielle Aufwand dieses Portal aufrecht zu erhalten, immer größer wurde und wir uns nun leider um Hilfe an unsere Leser wenden müssen, uns nach eigenem Gutdünken, je nach Möglichkeit, etwas zu unterstützen.

Es wäre schön und würde uns helfen, etwas Unterstützung zu bekommen.

Am einfachsten geht das über eine kleine finanzielle Unterstützung durch Paypal.

Dafür haben wir oberhalb dieses Textes PayPal eingerichtet. Dazu auf "Donate" klicken. 

Jeder Beitrag hilft uns und darum haben wir 5 (fünf) €uro voreingestellt - Dieser voreingestellte Betrag kann aber auch einfach durch einen eigenen, x-beliebigen ausgetauscht werden..

 

See Option Instruction

deutchlandfahne im gebsch 200

deutsche und russische frau hgr

russian flagge 200

Kandel ist überall - DEMO am 3.3.18 - 15 Uhr

VIDEO

Durch gezielte Provokationen hat die Polizeiführung einen Gedenkmarsch für die Opfer des alliierten Bombenterrors am 17. Februar 2018 in Dresden unterbunden.

VIDEO

VIDEO

Um 14 Uhr hatten sich etwa 400 Personen zur Gedenkveranstaltung am Postplatz eingefunden. Kurz nach Veranstaltungsbeginn und dem Verlesen der Auflagen unterbrachen Polizeibeamte die Veranstaltung mit der Behauptung, Uniformteile, Springerstiefel und Fahnenstangen von Teilnehmern würden gegen Auflagen verstoßen. Nach intenstiver Suche stellte sich heraus, daß weder Unformteile noch Springerstiefel vorhanden waren, lediglich eine Fahnenstange mußte um einige Zentimeter gekürzt werden.

Danach sprachen Axel Schlimper und der als „Volkslehrer“ bekannte Nikolai N. sehr eindrucksvolle Worte zum Gedenken und ihrer Motivation hierzu. Nach der englischen Rede von Lady M. Renouf und dem Vortrag eines Gedichtes durch einen Rußlanddeutschen wurde die Veranstaltung erneut durch Polizeifunktionäre unterbrochen, mit der Behauptung, es seien „volksverhetzende Aussagen“ getätigt worden. Angeblich sein das Wort „Holocaust“ (Der Holocaust [ˈhoːlokaʊ̯st, holoˈkaʊ̯st] (aus altgriech. ὁλόκαυστος holókaustos „vollständig verbrannt“- Wikipedia) zu hören gewesen. Lady Renouf wurde abgeführt.


Gedenkmarsch Dresden 10.02.2018

 

Gedenkmarsch Dresden 10.02.2018

Am 10. Februar, von 15 bis 16 Uhr versammelten sich etwa 800 Deutsche vor dem Bahnhof Dresden-Reick um der Opfer des alliierten Bombenterrors vom 13. und 14. Februar 1945 zu gedenken. Die Route des Schweigemarsches ging die Winterberg- und Bodenbacher Straße durch die Stadtteile Seidnitz und Dobritz und weiter entlang des „Großen Garten“ nach Dresden-Strehlen.

An der Strecke lagen viele Wohnhäuser, deren Bewohner den von getragener Musik untermalten Schweigemarsch mit Aufmerksamkeit verfolgten.

Hambacher Fest 1832: Geburtsstunde der Demokratie in Deutschland

Der 27. Mai 1832 war ein sonniger Pfingstsonntag, an dem rund 20.000 Menschen für Freiheit, Einheit und Demokratie demonstrierten – trotz der bestehenden Zensur. Das Volksfest dauerte bis zum 1. Juni und obwohl es als Fest mit Weinausschank und Tanz gedacht war, wurde es zur politischen Demonstration. Es gilt als Höhepunkt bürgerlicher Opposition zu Beginn des Vormärz.

Wir lassen diese Tradition wieder aufleben.