Zupfgeigenhansel - Wenn alle Brünnlein fließen

Veröffentlicht: Donnerstag, 21. September 2017 Drucken E-Mail

Liebeslied aus dem 19. Jahrhundert, das zurückgeht auf ein altes "Gassenhauerlin" um 1535. Der Brunnen ist in zahllosen Volksliedern nicht nur der Treffpunkt der Liebenden, sondern auch ein Bild lebendiger Liebe. Das "Treten auf den Fuß" war ein altdeutscher Rechtsbrauch, der Inanspruchnahme, besitzergreifen bedeutete. Dieser symbolische Brauch wird schon im 13. Jahrhundert erwähnt; und bei einer Trauung von 1534 heißt es: "uf den fuoz er ir trat." Im vorliegenden Lied ist das Fußtreten ein Zeichen der Liebe.

VIDEO