deutsch

 

русский

Was du liebst, mußt du verteidigen,
auch wenn deine Waffe aus Holz ist.
Graphik – Ernst von Dombrowski)
(рисунок - Ернст фон Домбровски)

 

Willkommen auf unserer deutsch-russischen Internetseite!

Дорогие читатели добро пожаловать на наш немецко-русский сайт!

 

"Man muss in allen Dingen ehrlich sein, auch im Hinblick auf seine Heimat. Jeder Bürger hat die Pflicht, für sein Land zu sterben, aber niemand kann ihn verpflichten, zum Wohle des Vaterlandes zu lügen."
Charles Louis de Montesquieu

Sehr geehrte Leser der Seite!
Vor allem eine kurze Erläuterung zur Überschrift.
Es gibt ein deutsches Sprichwort:
„Was du liebst, musst du verteidigen, auch wenn deine Waffe aus Holz ist“


Das Wort „Schutzbrett“ ist als ein aus Holzbrettchen zusammengeschlagenes Schild zu verstehen. Und gleichzeitig ist das ein Symbol der letzten Verteidigungslinie. Es ist die Linie, an der Frauen, Kinder, Greise - mit einem Wort alle - stehen. Das heißt, es ist der Punkt erreicht, bei dem das Unheil schon vor der Schwelle steht, an die Tür des Hauses anklopft, in dem es keine erwachsene Kämpfer mehr gibt.

Genau das geschieht heute vor der Schwelle unseres gemeinsamen Hauses, des Hauses der Bewohner der weißen Rasse – Europa. Unserem Haus Europa droht eine Entartung, ein Identitätsverlust, volle Auflösung in einem „multikulturellen“ - zwischenrassischen und zwischennationalen – Mix, eines verantwortungslosen, irrsinnigen Produktes, das der ganzen Welt von der Politik der Globalisierung aufgezwungen wird.

Unsere Seite ist eine deutsch – russische, weil wir Gleichgesinnte sind, weil wir, Deutsche und Russen, eine gemeinsame Vergangenheit (Ja! Genau so!) und eine gemeinsame Gegenwart haben – wir sind in einem Bündel, auf einem Floß, getrennt überleben wir nicht.

Wir haben diese Seite aufgemacht, um denjenigen Kräften zu widerstehen, die es versuchen, die Europäer zu trennen, die Deutschen und die Russen gegeneinander aufzuhetzen, oder z. B. die Russen und die Polen, die Deutschen und die Franzosen. Und gleichzeitig versuchen sie uns einzublasen, dass es zwischen einem Deutschen und einem Ureinwohner von Botswana überhaupt keinen Unterschied gibt…

Ja, die Europäer führten Kriege gegeneinander, aber sie konnten auch immer die Feindschaft vergessen, die Hasspropaganda überwinden. Sobald der Zweite Weltkrieg zu Ende war, gab es Engländer, die öffentlich Empörung gegenüber dem verbrecherischen Massenmord an der Zivilbevölkerung von deutschen Städten zeigten.

Während des Berliner Aufstandes im Jahre 1953, also nur acht Jahre nach Ende des schrecklichen verheerenden Krieges, weigerten sich die russische, sowjetische Soldaten, die Panzersoldaten, auf Zivildemonstranten zu schießen. Obwohl ihnen klar war, was es für eine Militärperson bedeutet, einen Befehl nicht auszuführen. Die Deutschen vergessen das nicht.

Genauso denken auch die Russen an die deutschen Soldaten, die einen Jungen, der von einem
Strafkommando geflohen ist, „übersehen“ haben. Oder die eine kinderreiche Mutter vor dem Verhungern gerettet haben, indem sie ihre Verpflegungsration mit der Frau teilten. Solche Erinnerungen gibt es sehr viel.

Seitdem es Internet gibt, gibt es die Möglichkeit unglaubliche Riesenmengen Photodokumente, die frei auf historischen Seiten ausgestellt werden, zu sehen. Viele Menschen haben so etwas wie einen Kulturschock erlebt. Es hat sich herausgestellt, dass der Krieg nicht nur verbrannte Dörfer und hingerichtete Partisanen bedeutete. Es bedeutet viel öfter: Deutsche und Russen lebten nebeneinander. Sie sprachen einfach miteinander, oder fotografierten sich zusammen…Etwa: Ein Motorradfahrer, der einer Frau am Wegrand einen Verband anlegt oder einer teilt seinen Rauchtabak, jemand liest eine Zeitung, die Soldaten drehen sich nach Mädchen um. Eine Bäuerin mit einer Kuh umgeht auf einem schmalen Pfad einen Maschinengewehrschützen während eines Manövers…

Barfüßige Jungen in zerlumpten Kleidern haben sich fröhlich einer Soldatenkompanie angeschlossen. Einer Kompanie deutscher Soldaten…

Ja, der Krieg ist längst vorbei. Jetzt ist Europa entwaffnet. Wenn auch die Europäer Kriege führen müssen, dann ist das weit von ihren Grenzen weg. Aber inzwischen wird es im eigenen europäischen Haus immer alarmierender und alarmierender. Und gegen diese neue (obwohl, in der Realität ist das gar keine neue) Drohung haben wir nur ein Schwert aus Holz und ein aus Holzbrettchen zusammengeschlagenes Schutzbrett. Aber wir hoffen sehr, dass diese Waffe nicht nur eine symbolische sein wird. Denn die Hauptgefahr, der „Hauptpartisan“- der ist bei uns im Kopf, in unserem Bewusstsein, in unserer schwerfälligen, furchtbar trägen Mentalität, die durch die vieljährige hartnäckige Lüge, durch Desinformation und falsche Vorstellungen verunreinigt wurde und durch die Angst, der Wahrheit in die Augen zu schauen.

Erläuterung: „Unsere Seite bietet dem Leser Artikel sowohl christlicher als auch heidnischer Autoren an. Wir hoffen sehr, dass die Religion keine trennende Linie für wahre Patrioten Russlands und Deutschlands sein wird.

"Нужно быть правдивым во всем, даже в том, что касается родины. Каждый гражданин обязан умереть за свою родину, но никогда нельзя обязать лгать во имя родины".

Шарль Луи де Монтескье

Здравствуйте, уважаемые читатели сайта!
В первую очередь – про название.
Есть немецкая пословица: „
Wasduliebst, mußtduverteidigen, auchwenndeineWaffeausHolzist


В переводе она звучит так: "То, что тебе дорого, ты должен защищать, даже если твое оружие из дерева"
Слово
Schutzbrett можно перевести как деревянный щит. И в то же время – это символ последнего рубежа обороны. Того рубежа, на который выходят женщины, дети, старики – все. Когда беда пришла уже на твой порог, стучится в дверь дома, где не осталось взрослых воинов.
Именно это происходит сейчас на пороге нашего общего дома, дома белой расы – Европы. Ей грозит перерождение, потеря идентичности, полное растворение в «мультикультурном» -- межрасовом и межнациональном --миксе, продукте безответственной, безумной, навязываемой всему миру политики глобализации.
Наш сайт является немецко-русским, потому что мы единомышленники, у нас, немцев и русских, общее прошлое (да! именно так!) и общее настоящее - мы в связке, мы на одном плоту, нам не выжить по отдельности.
Мы создали этот сайт, чтобы противостоять тем силам, что пытаются разделить европейцев, противопоставить друг другу немцев и русских или, допустим, русских и поляков, немцев и французов. И одновременно внушают, что между немцем и жителем Ботсваны нет никакой разницы…
Да, европейцы много воевали друг с другом, но они всегда умели забывать вражду, преодолевать пропаганду ненависти. Как только отгремела кононада Второй мировой, нашлись англичане, которые публично возмутились преступными массовыми убийствами мирного населения немецких городов.
Во время берлинского восстания в 53-м году, всего через 8 лет после окончания страшной истребительной войны, русские, советские солдаты, танкисты отказались стрелять в гражданских демонстрантов. Хотя знали, что означает для военного неподчинение приказу. Немцы об этом помнят.
Также и русские помнят тех немецких солдат, которые «не заметили» убежавшего от карательного отряда паренька , или спасли от голода многодетную мать, делясь своим пайком. Таких воспоминаний очень много.
Когда появился интернет, появилась возможность увидеть неимоверно огромное количество фото-документов, свободно выкладывавшихся на исторических сайтах, многие люди испытали нечто вроде культурного шока. Оказалось, что война – это не только сожженные деревни и казненные партизаны. Это немцы и русские РЯДОМ друг с другом. Они просто разговаривают, или вместе фотографируются… А вот мотоциклист перевязывает женщину в валенках у обочины дороги. Кто-то делится куревом, кто-то читает газету, солдаты оборачиваются на девушек. Крестьянка с коровой обходит по узкой тропинке пулеметчика на учениях…
Босоногие оборванные мальчишки весело пристроились к роте солдат. Немецких солдат…
Да, война давно отгремела. Теперь Европа разоружена. Если европейцам и приходится воевать, то очень далеко от своих границ. А между тем в собственном европейском доме всё тревожнее и тревожнее. И против этой новой (хотя, на самом деле совсем не новой) угрозы у нас только деревянный меч и сбитый из дощечек щит. Но мы очень надеемся, что это оружие станет не только символическим. Ведь главная опасность, главный враг -- он сидит у нас в голове, в нашем сознании, в нашем тяжеловесном, страшно инерционном мышлении, засоренном многолетней упорной ложью, фальшивыми приоритетами и страхом посмотреть правде в глаза.


Примечание: "Наш сайт предлагает читателю статьи авторов как языческого, так и христианского направления. Мы очень надеемся, что религия не станет разделительной чертой для истинных патриотов как России, так и Германии"